TYPO3 Logo
09 Juni 2021

TYPO3 Upgrade oder ELTS? - Ein Einblick in die Update Welt von TYPO3.

Kein System ist 100% fehlerfrei und auch bei größeren Anbietern kommt es immer wieder zu Zero-Day-Lücken, bei denen vorher unbekannte Methoden genutzt werden um in ein System einzudringen und somit den Zugriff auf sensible und im schlimmsten Fall geschäftskritische Kundendaten erlauben. Umso wichtiger ist es, den Nutzer gegen mögliche Gefahren und Bedrohungen proaktiv zu schützen und das Vertrauen aufrecht zu erhalten. Die meisten Gefahren können durch verantwortungsvolles Handeln und regelmäßigen Updates abgewehrt werden. Auch TYPO3 bietet aus diesem Grund in der Regel monatlich Sicherheitsupdates an.  Der folgende Beitrag soll ihnen einen Einblick in die verschiedenen TYPO3 Versionen geben und die Notwendigkeit der Updates nahebringen.

ELTS (Extended Long Term Support) als Alternative zum Upgrade?

ELTS-Versionen ermöglichen eine temporäre Weiternutzung der aktuell im Einsatz befindlichen TYPO3-Version für drei weitere Jahre. Dennoch sollten sie nicht als Rundum-sorglos-Paket angesehen werden. Die Sicherheitsupdates gelten nur für den TYPO3 Core, also das eigentliche TYPO3 Enterprise Content Management System ohne Weiterentwicklungen wie bspw. individuelle Extensions. Extensions, welche sich nach wie voe bei älteren TYPO3-Versionen im Einsatz befinden nutzen oftmals veraltete PHP-Versionen. Diese Versionen bekommen im Regelfall keine weiteren Updates mehr und werden vom Hoster nicht mehr unterstützt was zwar zu einem sicheren TYPO3 Core führt, allerdings immer noch Risiken in den Extensions oder anderen Abängigkeiten birgt. ELTS Versionen sollten daher als Notlösung für folgende Situationen angesehen werden:

  1. Das Budget für ein TYPO3 Upgrade ist in diesem Jahr nicht vorhanden
    1. Die ELTS Version ist kostengünstiger und kann bis zum nächsten TYPO3 Upgrade als Übergangsversion genutzt werden
  2. Ein Relaunch mit einer zukünftigen TYPO3 Version ist bereits geplant
  3. Die Website soll zukünftig abgeschaltet werden, oder nicht mehr auf TYPO3 basieren

ELTS Versionen eigenen sich also vor allem dazu Planungszeiten zu überbrücken. 3 Jahre sind kein Alter für eine Webseite und ein Upgrade kann viel Zeit in anspruch nehmen, weshalb man die Planung nicht aus den Augen verlieren sollte. Wichtig ist, dass die Webseite als Investion gesehen wird und grundsätzlich mehr Umsatz macht, als die Entwicklung kostet.

Begriffserklärung: Upgrade oder Update?

Beim Wechsel in eine neue Hauptversionsnummer (z.B. 10.x.x auf 11.x.x) wird von einem Upgrade gesprochen - wird die Nebenversion oder Revisionsnummer aktualisiert, so handelt es sich um ein Update.

Die TYPO3 Versionisierung

Die TYPO3-Versionierung besteht aus : Hauptversion, Nebenversion und Revisionsnummer (Patches):


In regelmäßigen Abständen von ca. 18 Monaten wird eine neue TYPO3 Hauptversion veröffentlicht.

Innerhalb der Hauptversion gibt es verschiedene Nebenversionen, mit denen neue Features implementiert werden.

Bug-Fixes und Sicherheitsupdates werden über die Patches hinzugefügt.

Sobald die aktuelle Hauptversion als abgeschlossen gilt, wird diese als LTS (Long Term Support) Version gekennzeichnet und für ca. 3 Jahre weiterhin mit Patches versorgt.

Dem Beispiel oben ist also zu entnehmen, dass es sich bei der Version 9.5 um die LTS Version handelt, da diese 24 Patches erhalten hat. 

Patches existieren nicht nur bei den LTS-Versionen, sondern können auch zwischen den Nebenversionen auftauchen. Diese besitzen meistens nur ein bis zwei Sicherheitsupdates, weshalb die Kennzeichnungen von x.x.1 bis x.x.2 gehen und nicht bis x.x.24.

Die Versionen im Detail

TYPO3 wird in zwei verschiedenen Versionen angeboten:

  1. Sprint Release Versionen
  2. LTS Versionen

Sprint Release Version:

Die aktuellste TYPO3 Version, die zur Zeit in Entwicklung ist. Hier empfiehlt sich die Benutzung nicht, da es durch die fortlaufende Entwicklung vermehrt zu Updates und eventuellen Fehlern kommen könnte. Außerdem gibt es kaum Extensions, die diese Versionen unterstützen.

Long Term Support (LTS):

Bei den Long Term Support (LTS) Versionen handelt es sich um “abgeschlossene” Versionen, die keine neuen Features mehr erhalten, aber weiterhin für 3 Jahre mit Bug-Fixes und Sicherheitsupdates versorgt werden. 

Gewöhnlich gibt es zwei LTS Versionen gleichzeitig und alle 1,5 Jahre eine neue LTS Version, mit der die älteste abgesetzt wird.

LTS Versionen eigenen sich perfekt für Upgrades, hier wendet man sich am besten nach den unterstützten Extensions um sich zu entscheiden auf welche der beiden verfügbaren Versionen upgegraded werden soll. In der Regel ist dies aber immer die neuste, da gängige Extension zügig an die LTS Versionen angepasst werden.

Extended Long Term Support (ELTS):

Die Option für den Extended Long Term Support (ELTS) Plan. Hier werden für eine Gebühr drei weitere Jahre lang Sicherheitsupdates angeboten. So kann man die TYPO3 Version bis zu sechs Jahre lang verwenden.

Warum benötigt TYPO3 Updates?

Wie bereits erwähnt ist kein System fehlerfrei, und so beheben Updates Sicherheitsfehler und kritische Bugs. TYPO3 ist Open Source, dadurch werden jegliche Code Änderungen jedem frei zugänglich gemacht. Dies macht es Angreifern besonders einfach, Schwächen von älteren Versionen auszunutzen. Ein Ausfall der Website führt meist zu erheblichen Schäden. Betreiber sind nicht nur kurzzeitig von den finanziellen Folgen betroffen, sondern tragen die Imageschäden meist jahrelang (wenn nicht sogar für immer) mit sich, weshalb es umso wichtiger ist auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Updates und Upgrades sollten vom Zeitaufwand her immer individuell betrachtet werden, da Sicherheitsupdates allerdings meistens keine größeren Code Anpassungen enthalten, können diese im Normalfall ohne großen Aufwand eingespielt werden.

Warum überhaupt Upgraden?

Der Sinn des Upgradens kann in zwei Kategorien unterteilt werden: Rechtliches und Technisches. 

Zum einen sorgen Upgrades für neue Features und Performance-Verbesserungen, zum anderen sorgen sie dafür, dass die rechtlichen Forderungen der DSVGO und des Telemediengesetzes eingehalten werden. Somit sind Sie nicht nur mit Ihrem Marketing, sondern auch mit Ihrer Rechtsabteilung auf der sicheren Seite. Browserwerk unterstützt Sie hierbei mit Erfahrungen auf beiden Seiten bei der Umsetzung.

Nebenversionen von TYPO3 beinhalten immer neue Features, die vor allem Redakteuren und Softwareentwicklern das Leben einfach machen. Niemand möchte heutzutage auf Basis von alten Technologien arbeiten und entwicklen, sondern durch neue Technologien zukunftsorientiert und vor allem schnell arbeiten. Das spart am Ende nicht nur kosten, sondern eliminiert auch mögliche Frustrationen. Werden z.B. das Design des Backends von älteren mit neueren TYPO3 Versionen verglichen, werden deutliche Unterschiede zugunsten der Nutzerfreundlichkeit sichtbar. Zu den Features gehören auch Performance- und SEO-Verbesserungen, die von den Nutzern wahrgenommen werden und gleichzeitig helfen, diese auf die Seite zu leiten.

Wann Upgraden?

Ein Upgrade empfiehlt sich vorzeitig vor jeder neuen LTS Version (ca. alle 18 Monate) einzuplanen. Damit sind Sie auf dem neusten Stand der Technik, rechtssicher und alle Parteien können am Fortschritt des Unternehmens arbeiten. Möchte man die aktuelle Version voll ausnutzen und ist auf keines der neuen Features angewiesen muss man sich alle drei Jahre auf ein Upgrade einstellen, um die neusten Sicherheitsupdates zu erhalten. Sprechen Sie mit Browserwerk offen über Ihre Budgets, Ziele und Pläne. Wir unterstützen Sie aktiv dabei.

Der Preis für die ELTS Versionen kann übrigens direkt im TYPO3 Shop angesehen werden.

Zurück Vorheriger Artikel
get in touch

Contact Us Now

Office Wiesbaden

Borsigstraße 3
65205 Wiesbaden

Rufen Sie uns an:

Telefon: +49 611 34 11 95 72